Einführung

Arsenwasserstoff oder Arsin (AsH₃) ist ein extrem giftiges Gas, das bei der Einwirkung von arsenhaltigen Erzen auf Säuren entsteht. Es ist auch ein Nebenprodukt der Raffination von Nichteisenmetallen. Arsen wird in großem Umfang bei der Herstellung von Mikrochips, Festkörperlasern und bei der Synthese von Organoarsenverbindungen verwendet. Arsin (AsH₃) ist ein farbloses, brennbares, nicht reizendes giftiges Gas mit einem milden Knoblauchgeruch.

Arsine

Arsin (AsH₃) wurde während des Zweiten Weltkriegs als Kampfstoff untersucht, weil er 2,5-mal dichter als Luft ist. Dies ist für eine in der chemischen Kriegsführung angestrebte Überlagerungswirkung erforderlich. Ein Einsatz von Arsin erfolgte jedoch nicht.

Wie entfernt Aktivkohle Arsin (AsH₃) aus der Luft?

Der komplette Entfernungsprozess von Arsin (AsH₃) aus Luft mit imprägnierter Aktivkohle vom Typ AddSorb™ VA4/Ag verläuft wie folgt:

AsH₃ + O₂→ (As₂O₅, As₂O₃) + H₂O

Die Arsin-Entfernung mit Aktivkohle ist ein schrittweiser Prozess. Der erste Schritt ist die Adsorption von Arsin (AsH₃) in die Mikroporen der Aktivkohle:

AsH₃ (g) → AsH₃ (in den Mikroporen, flüssig)

Sobald das Arsin (AsH₃) adsorbiert ist, oxidiert es in Gegenwart eines sorgfältig ausgewählten Metalloxid-Imprägniermittels (MO), wodurch das stabile Arsentrioxid entsteht:

2 AsH₃ + 3 O₂ → As₂O₃ + 3 H₂O

2 AsH₃ + 6 MO → As₂O₃ + 6 M + 3 H₂O

2 M + O₂ → 2 MO

Mobile und feste installierte Filter

Jacobi Services bietet eine breite Palette von EcoFlow™ Filtern zur Entfernung von Arsin (AsH₃) aus der Luft an. Bitte kontaktieren Sie das Jacobi Services Team, um sich über den am besten geeigneten Filter für Ihre Anwendung beraten zu lassen.